Karibik

Segelurlaub in der Karibik – traumhaftes Segeln im tropischen Klima

  • Türkisfarbenes Wasser, weißer Sand, grüne Palmen
  • Entspanne in der wunderschönen Natur
  • Bewundere die tropische Unterwasserwelt der Karibik
  • Exotische kulinarische Gemüsse
  • Segeln Karibik leicht gemacht!

Ein Segeltörn in der Karibik gehört zu den schönsten Erlebnissen überhaupt. Das Segelrevier Karibik wird nicht umsonst als Paradies bezeichnet. Dort liegen kleine und größere Inseln wie grüne, weiß umrandete Flecken im Meer, dort tummeln sich Schildkröten und bunte Fische in Korallenriffen und ums Boot. Wenn ihr also ein Ziel sucht, das außerhalb der bekannten europäischen Reviere liegt, und in dem ihr im warmen Wasser schnorcheln und exotische Eindrücke sammeln könnt, seid ihr in der Karibik genau richtig. Eines der möglichen Segelreviere sind die Kleinen Antillen, also die östlichen Karibikinseln.

Grenada
  • November - April 2019
  • 1.450,- € p. Person / 14 Tage
  • Grenada (GND)
JETZT BUCHEN
  • Segelanfänger
  • Häfen (Anzahl)
  • Buchten (Anzahl)
  • Sehenswürdigkeiten
Hast du noch Fragen?
JETZT KONTAKTIEREN

Mitsegeln Karibik in den kleinen Antillen – immer mit Wind

Neben der traumhaften Umgebung gibt es einen weiteren Grund, warum ihr euch für einen Segelurlaub in der Karibik entscheiden solltet. Segeln ist dort wegen des tropischen Klimas praktisch ganzjährig möglich. Immerhin herrscht in der Karibik eine Jahresdurchschnittstemperatur von 30°C! Die beste Zeit ist aber November bis Mai, außerhalb der Hurrikansaison. In dieser Zeit weht der Nordostpassat, ein sehr stetiger Wind, der es möglich macht, täglich die Segel zu setzen. Die Inseln, die vom Nordostpassat besonders profitieren, sind die sogenannten Windward Inseln, die Inseln über dem Wind, nördlich von Grenada. Mitsegeln in der Karibik heißt für euch also neben Entspannen, kulinarischen Genüssen und karibischer Musik auch, dass ihr viel Segelerfahrung sammeln könnt.

Mitsegeln in der Karibik – Entspannter Segelurlaub für Anfänger und Fortgeschrittene

Ihr wollt einfach die Seele baumeln lassen, und genießen, aber gleichzeitig auch aktiv sein, vielleicht sogar Seemeilen sammeln, oder einfach nur ausprobieren, woher die so oft erwähnte Faszination am Segeln kommt? Dann solltet ihr euch unbedingt zu einem Segelurlaub in der Karibik entscheiden. Es sind keine Vorkenntnisse nötig, an Bord könnt ihr alles lernen, was notwendig ist. Die Yachten werden von einem erfahrenen Skipper geführt und er hat für das segeln Karibik Tipps, wo es allerdings hingeht, entscheidet ihr. Übernachtungen in einer Marina sind dabei ebenso möglich wie Aufenthalte in einer versteckten Bucht, in der ihr gleich von der Yacht aus ins Wasser springt und das Urlaubsfeeling genießt. Die einzelnen Marinas und Ankerplätze liegen nicht weit voneinander entfernt, ihr könnt euch dazu entscheiden, nur ein paar Stunden zu segeln und dafür einen Ausflug an Land zu machen, oder ihr bringt längere Stecken hinter euch. Segeln in der Karibik kann auch heißen, sich die hübschen Orte auf den Inseln anzuschauen und bei einem Cocktail die heißen karibischen Rhythmen in den Bars und am Strand zu erleben.

Abenteuer – Segelurlaub in der Karibik

Beim Mitsegeln lässt man sich auf die verschiedensten Abenteuer ein. Für manche von euch wird es das erste Mal auf einer Yacht sein, andere sind vielleicht ‚alte Hasen‘. Eine Überraschung ist aber immer, zu sehen, wer denn noch so an Bord ist. Ihr lernt euch kennen, werdet zusammen Spaß haben und vierzehn Tage lang zusammen leben, das heißt, Arbeiten an Bord werden gemeinsam erledigt, beim Segeln bekommt jeder seine Aufgabe, sei es beim Segelsetzen oder Ankern. Und dann gilt es natürlich die Geheimnisse der Navigation kennenzulernen. Abends wird gemeinsam gekocht, wenn ihr euch nicht gerade dazu entscheidet, in einem Restaurant zu essen. Das macht meist viel Freude, immerhin gibt es in der Karibik Dinge auf dem Markt, die zu Hause in Europa nicht unbedingt auf dem Speiseplan stehen. Euer Insel-Hopping in der Karibik wird also hoffentlich auch kulinarische Eindrücke hinterlassen…

Mitsegeln Karibik – Möglicher Törnablauf

Du kommst mit dem Flugzeug in Grenada an, danach fährst du zum Hafen, entweder mit dem Taxi oder dem Minibus. Letzterer ist um einiges günstiger, du solltest beim Verlassen des Flughafengebäudes aber nachfragen, wo er hinfährt, damit du tatsächlich am Hafen ankommst.
1.
Segeltag
Samstag

Spätestens Samstagmittag solltet ihr anreisen, wer will, kann auch schon einen Tag früher kommen. Am Samstag werden die Törnvorbereitungen getroffen und am Nachmittag die Yacht bezogen. Zu den Vorbereitungen gehört zum einen das einkaufen. Immerhin wollt ihr ja für eure Zeit an Bord verpflegt sein. Ein Teil der Crew macht sich also auf in den Supermarkt. Am Abend gibt es ein Kennenlern-Abendessen in einem Restaurant.

2.
Segeltag
Sonntag

Leinen los! Das erste Ziel ist die Insel Carriacou, Grenadas Schwesterninsel. Jetzt sammelt ihr eure erste Segelerfahrung mit dem karibischen Wind. Schon wenn ihr euch der Insel nähert, werdet ihr erkennen, dass die bekannten Motive auf den Postkarten nicht lügen…

3.
Segeltag
Montag

Union Island, die Bucht. bzw. der Hafen von Clifton. Die Fahrt dauert etwa zweieinhalb Stunden. Die Yacht liegt sicher vor Anker, jetzt könnt ihr entscheiden: Einen Spaziergang auf der Insel bis zum Aussichtspunkt machen und den Blick über die Bucht genießen, oder lieber ins Wasser springen und anschließend an Deck dösen?

4.
Segeltag
Dienstag

Die Tobago Cays. Die Inselgruppe besteht aus fünf Inseln. Üppig bewachsen liegen sie wie grüne Flecken mit weißem Rand im türkisfarbenen Wasser, überall sind Schildkröten und exotische Fische zu sehen. Geankert wird in der Lagune zwischen den Inseln. die Tobago Cays sind von einem Korallenriff umgeben, dass die Wellen vom Atlantik her abhält. Deshalb ist die Lagune im Innern so gut zum Ankern, Schwimmen und Schnorcheln geeignet.

5.
Segeltag
Mittwoch

Petit Tabac, die Pirateninsel. Wieder ein kurzer Segelschlag, der sich aber lohnt: Petit Tabac ist Schauplatz des Films Fluch der Karibik, hier begebt ihr euch auf die Spuren von Jack Sparrow und Elizabeth Swann.

6.
Segeltag

Ein langer Segeltag erwartet euch heute: die Fahrt nach Bequia. Die bunt gestrichenen Holzhäuser von Port Elisabeth und die palmengesäumten Strände vermitteln richtiges Karibikfeeling. Einen Besuch wert ist der Gemüsemarkt.

7.
Segeltag

Die Insel St. Vincent steht auf dem Plan. Sie beeindruckt mit dem 1467 m hohen Vulkan, dessen bewaldete Hänge weithin sichtbar sind. Ihr ankert in der Blue Lagoon, einer geschützten und wunderschönen Bucht an der Südseite der Insel. Am nächsten Tag werde ihr Zeit haben, St. Vincent intensiver zu erkunden.

8.
Segeltag

Ruhetag auf St. Vincent. Für den Rückweg nach Süden wird noch einmal eingekauft, ansonsten überlegt ihr euch, was ihr unternehmen wollt. Vielleicht den Botanischen Garten von Kingstown besuchen, oder lieber das Fort besichtigen? Wer lieber eine längere Wanderung unternehmen möchte, kann das auch tun. Der Vermont Nature Trail führt durch den Regenwald, in dem exotische vögel leben. Oder habt ihr Lust ein bisschen am Strand zu liegen und das Meer mit einem Cocktail in der Hand vom Liegestuhl aus zu genießen?

9.
Segeltag

Bequia. Vor Anker in der Admirality Bay, der Bucht vor der Hauptstadt Port Elisabeth. Wer Lust hat, besucht das Walfangmuseum. Bequia war früher ein wichtiger Walfang-Standort. Wenn Zeit bleibt, könnt ihr auch auf die Ostseite der Insel fahren und die Schildkrötenstation Old Hegg Turtle Sanctuary besuchen.

10.
Segeltag

Nun geht es zu einer euch noch unbekannten Insel: Mustique. Sie ist bei prominenten Persönlichkeiten ein beliebter Ort. Die Fahrt ist nicht lang, es bleibt noch Zeit, zum Beispiel beim Haus von Mick Jagger vorbeizuschauen.

11.
Segeltag

Auch das nächste Ziel, Mayreau ist nur etwa 20 Seemeilen entfernt. Es heißt, dort befinde sich einer der schönsten Strände der Karibik. Schwer zu sagen, bei dieser Auswahl… Ihr werdet es später selbst sagen können.

12.
Segeltag

Und noch einmal die paradiesischen Tobago Cays… Wieder genießt ihr die schöne Lagune zwischen den unbewohnten Inseln, schnorchelt bei den bunten Fischen zwischen den Riffen, schwimmt, relaxt… Nur auf die Strömung müsst ihr ein wenig aufpassen. Ein Strandspaziergang an Land ist auch keine schlechte Idee, ihr könnt ausprobieren, wie ihr euch auf einer einsamen Insel fühlt.

13.
Segeltag

Ihr nähert euch eurem Endziel Grenada, aber noch ist es nicht so weit. Erst einmal steht noch ein Stopp auf Union Island an. Wer es bisher nicht probiert hat, stürzt sich in einer Hafenbar in Clifton nun wirklich ins Nachtleben und tanzt, was das Zeug hält.

14.
Segeltag

Ein intensiver Segeltag noch, dann habt ihr es geschafft, ihr seid wieder auf Grenada. „Leider“, werdet ihr denken… Denn jetzt werden die Koffer gepackt, zum letzten Mal esst ihr gemeinsam zu Abend.

Die Segelreise in der Karibik ist zu Ende gegangen. Bis 9:00 Uhr müsst ihr das Schiff verlassen und euch auf die Heimreise machen.

Die Inselwelt der Karibik ist etwas, was man im Leben einmal gesehen haben sollte, am besten von einer Yacht aus. Das Segelrevier ist deshalb so traumhaft, weil man es der hohen Temperaturen wegen das ganze Jahr über befahren kann, segeln Karibik beste Zeit ist von November bis April, aber auch, weil es in den warmen Gewässern allerlei exotische Tiere zu sehen gibt. Ein weiterer Grund ist der stetige Nordostpassat, der euch ermöglicht, die Segel zu setzen, wann immer ihr wollt. In der Karibik kann man Segeln tatsächlich auch Segeln nennen. Den Motor müsst ihr praktisch nur einsetzen, wenn ihr auf der Suche nach einem Ankerplatz seid. So könnt ihr die Fahrt beim Rauschen der Wellen in vollen Zügen genießen.

Jetzt kontaktieren

Neben Yachtcharter Karibik Törns mit Skipper sind wir auch in anderen Segelrevieren unterwegs wo es schön und warm ist. Vielleicht möchtest du Inselhopping in Kroatien machen oder du möchtest mit uns von Athen aus Griechenland erkunden. Auch die Mittelmeerküste von Frankreich der Türkei und Sardinien sind wunderschöne Urlaubsregionen.