Blog

Adieu Segel-Sonnenbrand!

Wir alle wissen, UV-Strahlen schädigen der Haut. Jeder Mensch hat eine Art ‚UV-Lebenszeitkonto‘, welches besonders bei Sonnenbrand stark belastet wird. In Expertenkreisen wird Sonnenbrand auch als kumulative Sonnenexposition bezeichnet. Auf diesem Konto wird jeder noch so kurze Moment, dem unsere Haut direkter UV-Strahlung ausgesetzt ist, abgespeichert. Die Folge – eine stetig steigende Hautkrebsgefahr.

Sonnenbrandgefahr auf dem Deck

Besonderer Gefahr sind Segler im Segelurlaub ausgesetzt, da die Wasseroberfläche einen Großteil der dort auftreffenden Sonnenstrahlen reflektiert. Wird kein guter Schutz für Haut und Augen genutzt, ist das Ergebnis nach dem Segeltörn oft ein starker Sonnenbrand – selbst an geschützt geglaubten Stellen. Dauerhafte Gesundheitsschäden und Hautkrebs können die Folge sein. Den besten und praktischsten Schutz während eines Segelurlaubs bietet Kleidung mit integriertem UV-Schutz. Manche Tests haben jedoch ergeben, dass die Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern teilweise sehr groß sind und ein guter Schutz nicht immer gewährleistet ist. In Kombination mit Sonnencreme könntest Du Deine UV-Kleidung doch mal auf unserem nächsten Segeltörn in Griechenland testen!

Bei weiteren Fragen kannst Du uns gerne hier direkt kontaktieren.