Sardinien

Segeltörn Sardinien & Korsika
– zum Träumen mit sailwithus

Hast du schon mal von einem Segelurlaub in Sardinien geträumt, aber dir fehlt es an Segelerfahrung?  Dann bist du bei unserem Angebot Segelcharter mit Skipper genau richtig. Erlebe bei einem unvergesslichen, einwöchigen Segeltörn zwei der schönsten Segelreviere, die das Mittelmeer zu bieten hat:
Sardiniens Norden und Korsikas Süden. Türkisblaues Wasser, einsame Buchten, feine Sandstrände, Naturschönheiten wie das Maddalenen-Archipel oder die Lavezzi Inseln sind nur einige der Highlights, die dich auf unserer Tour erwarten. Und das alles bei idealen Windbedingungen und unzähligen Sonnenstunden. Für alle, die Ruhe und auch ein bisschen Abenteuer suchen, die gerne abseits der Masse Urlaub machen, die sich Funsegeln und Badespaß wünschen und zur Abwechslung urige Hafenstädtchen erkunden möchten. Auf unserem Törn erwarten dich italienische Kultur und französische Lebensart, herzliche Einheimische und eine gesellige Runde an Bord deiner Yacht. Was will man mehr?!

Portisco
  • Juni - September 2019
  • 630,- € p. Person / Woche
  • Olbia oder Alghero
  • Bewachter Parkplatz
JETZT BUCHEN
Zusammenfassung
  • Segelanfänger
  • Hafen
  • Buchten
  • Sehenswurdigkeiten
Hast du noch Fragen?
Jetzt kontaktieren

Ein einzigartiges Segelrevier: Sardinien

Bei deinem Kojencharter Sardinien werden maritime Träume wahr und die Sehnsucht nach unendlicher Freiheit zumindest vorübergehend gestillt. Unter weißen Segeln vor der spektakulären Costa Smeralda entsteht echte Seefahrerromantik. Die Yacht schneidet durch die Wellen rund um das Maddalenen-Archipel unter einem strahlend blauen italienischen Himmel. Auch wenn euch die Insel noch nicht so vertraut ist, werdet ihr Sardinien schnell in euer Herz schließen. Und das auch noch aus einer sagenhaften Perspektive.
Sardinien, das ist segeln für Naturliebhaber, ein Mekka für Wasserratten und Badenixen. Die Insel ist immer noch ein Geheimtipp im Mittelmeer. Nur 2 Flugstunden von Deutschland entfernt gibt es hier noch relativ wenig Pauschaltourismus und Pfade, die  noch nicht komplett platt getrampelt sind. Und genauso verhält es sich mit Sardiniens Segelrevier. Hunderte von Bilderbuchbuchten reihen sich entlang der Küste auf. Und du kannst einige davon auf diesem Segeltörn erkunden. Die sardische Küste steht für Abwechselung und Abenteuer. Immer wieder stößt man auf einsame Strände, wilde Felsenlandschaften. Sardinien das ist Fernweh pur, türkisblaues Meer, feiner Sand unter deinen Füßen und Wind in den Haaren.
Unser Segelurlaub Sardinien ist der ideale Trip für alle, die einmal einfach weg sein wollen, die morgens von der Sonne geweckt werden und abends bei einem Sundowner in einer einsamen Bucht den Sonnenuntergang an Deck genießen möchten. Die mit netten Mitseglern in geselliger Runde gemeinsam das Leben an Bord bei einem Segeltörn erfahren möchten. Urlaub für junge Leute. Und auch Nichtsegler sind herzlich willkommen, denn alles was ihr wissen müsst, erfahrt ihr von unserem Skipper, der mit seinen Skippertipps immer für euch da ist, für Abwechselung sorgt und so manchen Abend an Bord unvergesslich werden lässt. Also Leinen los und hinein ins sardische Abenteuer.

Segeln Sardinien mit Skipper: Einstieg in unser Abenteuer

Sardinien liegt ca. 200 km vom italienischen Festland entfernt und ist per Fähre oder mit dem Flugzeug gut zu erreichen. Der Flughafen Olbia, alternativ Alghero, wird von mehreren deutschen Städten in ca. 2 Stunden angeflogen. In Olbia befindet sich die Marina, von der wir in See stechen werden. Sardinien ist die zweitgrößte Insel im Mittelmeer (nach Sizilien) und gehört zu Italien. Die Insel bietet ca. 2.000 Kilometer beeindruckende Küste rund herum.
Die Hauptstadt der Insel ist Cagliari und die ca. 1,6 Millionen Sarden sprechen einen römisch-romanischen Dialekt. Ein gastfreundliches Völkchen, was ihr bei euren Landgängen selbst feststellen werdet. Eine der wohl schönsten Ecken der Insel ist die Costa Smeralda im Nordosten, die Smaragdküste.
Glasklares Wasser, das je nach Lichteinfall und Meerestiefe smaragdgrün leuchtet, gibt der Costa Smeralda ihren Namen. Hier erlebt ihr pures Segelvergnügen. Die Bilderbuchstrände und einsamen Buchten vermitteln karibisches Flair im Mittelmeer. Dazu gibt es wilde Felsformationen und zahlreiche vorgelagerte Inseln, die mit ihrer schroffen Natur romantisch anmuten. Ein Paradies zum Baden, Schnorcheln…und natürlich Segeln!

Segeln Sardinien und Korsika: Two for One!

Ein Segeltörn, zwei Länder. Auch wenn Sardinien eine Insel ist, die für Seemänner und Seefrauen viel zu bieten hat und täglich voller Überraschungen steckt, gibt es auf unserem Segeltörn Sardinien noch ein zweites Highlight.
Unser Route geht von der Küstenwelt Sardiniens in den traumhaft schönen Süden Korsikas, der nur Ca. 7 Seemeilen von der Nordküste Sardiniens entfernt liegt. Korsika, die französische Perle im Mittelmeer, die Geburtsinsel Napoleons, eine unabhängige Region, die stolze Einheimische, idyllische Hafenstädte und unzählige Naturschönheiten im Programm hat. Neben dem Naturhafen Porto Vecchio und dem spektakulären Naturhafen Bonifacios zählen die korsischen Lavezzi Inseln zu einem weiteren Leckerbissen in diesem Segelrevier. Das rundum Segelprogramm in Sardiniens und Korsikas traumhaften Segelrevieren. Voraussetzung sind natürlich die richtigen Winde, damit wir in der Woche beide Inseln ausgiebig kennenlernen können.

Unser Segeltörn in Sardinien für Mitsegler

Ihr fliegt in Eigenregie nach Olbia im Nordostens Sardiniens und fahrt, z.B. mit dem Taxi, an den Hafen in Olbia. Bei unserem Segeltörn handelt es sich um einen Kojencharter mit Skipper. Die genaue Strecke, die wir in der nächsten Woche segeln werden, wird mit dem Skipper und der Crew nach dem Einschiffen besprochen. Start und Ziel ist Olbia.
Sardinien ist ein attraktives Segelrevier. Die vielen vorgelagerten Inseln sorgen für tägliche Abwechselung auf diesem Urlaubstörn. Traumhafte Natur soweit das Auge reicht. Unser sardisches Segelrevier auf diesem Törn reicht von Olbia entlang der Costa Smeralda bis zum Maddalenen-Archipel. An der Costa Smeralda ist Porto Cervo bekannt für seinen bildhübschen Hafen, wo es die eine oder andere Luxusyacht zu bestaunen gibt – ein bisschen Glamour an der Costa Smeralda. Hier legen aber auch kleinere Boote über Nacht an. Einfach mal über die luxuriösen Boote staunen und dann weiter Richtung Maddalenen-Archipel segeln, um die atemberaubende Natur zu genießen. Das Maddalenen-Archipel ist ein Highlight für jeden Segler. Um die 60 Inseln gehören zum Nationalpark Parco Nazionale dell’Arcipelago di La Maddalena. Die Inseln bestehen aus Granitstein. Es gibt unzählige einsame Buchten zum Ankern. Unser Skipper kennt die besten und einsamsten Plätzchen (#skippertipps).
Auf korsischer Seite warten die Lavezzi-Inseln und der Süden Korsikas mit den Naturhäfen Porto Vecchio und Bonifacio. Auf den Tagesetappen auf unserem Segeltörn haben wir genug Zeit für Landgänge und Badestopps eingeplant. Bummelt durch romantische Hafenstädtchen und verwinkelte Gassen. An Stränden mit karibischem Flair verbringt ihr verträumte Stunden und an Bord bringt der Skipper euch gerne alles bei, was ihr wissen möchtet. Egal ob es um Navigation oder Wetterkunde geht. Die Tagesetappen hängen von Wetter- und Windbedingungen ab. Unser Törn ist Segeln zum Anfassen und Mitmachen. Am Ende eines jeden Tages tauscht ihr eure neuen Erfahrungen mit Mitreisenden und neu gewonnenen Freunden aus. Ein Törn mit viel Zeit zum Relaxen an Bord, Schwimmen und Erkunden. Abends werfen wir den Anker in einsamen Buchten oder legen in idyllischen Hafenstädten an. Das Mitsegeln von Insel zu Insel mit einer Segelyacht ist die beste Art, um die Küste von Sardinien aus einer neuen Perspektive zu entdecken.

Möglicher Törnablauf: Sardinien segeln mit Skipper

Samstag

Der Skipper macht den Yacht CheckIn. Für euch steht am heutigen Tag das Einschiffen im Hafen von Olbia an. Die notwendigen Einkäufe für den Törn werden ebenfalls noch hier in Olbia gemeinsam mit den anderen Mitseglern erledigt. Beim gemeinsamen Abendessen in der Nähe des Hafens lernen wir uns kennen und genießen neben sardischen Spezialitäten und gutem Wein die Vorfreude auf eine spannende Segelwoche.

Sonntag

Für alle Mitsegler steht heute die Yachteinweisung an Bord auf dem Plan. Der Skipper bringt euch die ersten Grundlagen des Segelns bei, damit alle beim Mitsegeln mit anpacken können. Segelerfahrung ist bei unseren Törns nicht erforderlich. Unser Törn startet heute von Olbia mit Ziel Maddalenen Archipel (gehört zu unseren Sardinien Tipps). Wir ankern in den schönsten Buchten und tauchen ein ins blaue Nass. Im idyllischen Hafen Cala Gavetta machen wir die Leinen fest. Hier liegen wir geschützt und können das bunte Treiben in dem kleinen Hafenstädtchen genießen. Abends sitzen wir an Deck und schauen in den funkelnden Sternenhimmel.

Montag

Von La Maddalena Gavetta heißt es heute Abschied nehmen. Die Segel werden gesetzt, um die Nordseite Sardiniens anzusteuern. Im nördlichsten Hafen der Insel, St. Teresa, legen wir für einen Tagesausflug an. Der Naturhafen bietet ein harmonisches Bild und ist von einer wilden grünen Landschaft umgeben. Der Ort St. Teresa di Gallura thront stolz oberhalb vom Hafen auf einem kleinen Berg, den ihr aber gut zu Fuß hochlaufen könnt. Guckt euch hier das lebendige Treiben auf den Plazas in einem der Straßencafés an und bummelt durch das ein oder andere kleine Geschäft auf der Suche nach den ersten Urlaubsmitbringseln.

Dienstag

Heute segeln wir weiter Richtung Korsika. Unser Skipper wird uns sicher zu unserem Liegeplatz im Hafen von Bonifacio für die Nacht bringen. In Bonifacio wartet die quirlige Hafenpromenade. Kleine, teilweise steile Gässchen lassen uns in das bunte Leben des Städtchens eintauchen. Bonifacio vereint Architektur und Natur, französische Lebensart und Seefahrer Flair. Abends beim Essen genießen wir gemeinsam französische Spezialitäten. Vive la France! In Bonifacio kann man auch die Nacht zum Tag machen und mal ein bisschen später in die Kojen fallen.

Mittwoch

Heute steht Badespaß auf dem Programm, schöne Buchten und viel Zeit, um die Seele baumeln zu lassen. Wir segeln zu den noch ursprünglichen Lavezzi Inseln vor der Südspitze Korsikas. Hier wartet eine faszinierende, etwas herb wirkende Landschaft auf uns mit wunderschönen Badebuchten, wie z.B. die Cala di Creco. Für die Nacht steuern wir den korsischen Naturhafen Porto Vecchio an.

Donnerstag

Wir erkunden das Segelrevier vor Porto Vecchio und setzen danach wieder die Segel Richtung Sardinien. Zum Übernachten laufen wir den Hafen von Porto Cervo an der Costa Smeralda an. Der Ort wurde in den 60-er Jahren erbaut und besteht aus mehrfarbigen Häuschen im typisch sardischen Stil.

Freitag

An deinem letzten „Charter Sardinien“ Tag ist noch einmal Relaxen angesagt. Noch ein paar Stunden das Gesicht in die Sonne halten, den Blick über das scheinbar unendliche Meer in Tausend verschiedenen Blautönen schweifen lassen und noch einmal ein paar Stunden Funsegeln. Heute legen wir wieder an unserem Ausgangspunkt, dem Hafen in Olbia an. Beim Abschiedsessen in einem kleinen italienischen Hafenlokal lassen Mitsegler und Crew die spannenden letzten Tage Revue passieren und verabschieden sich bei dem einen oder anderen Gläschen Wein. Salute und bis zum nächsten Mal. Wir kommen bestimmt wieder!

Jetzt kontaktieren

Wir segeln auch noch in anderen Urlaubsregionen. Vielleicht spricht Dich die Inselwelt von Kroatien an oder du möchtest an der Mittelmeerküste von Frankreich segeln. Auch die Türkei ist ein Naturparadies, wo es traumhafte Buchten gibt und Griechenland darf man nicht verpassen. Exotisch geht ist es auf unserem Thailand Segeltörn.