Blog

Unvergesslicher Segeltörn in Kroatien mit erfahrenem Skipper

Segeln in Kroatien mit Skipper.

Diesen Sommer war für mich klar: „Ich möchte einen Segelurlaub erleben!“. Allerdings bin ich blutiger Anfänger was das Segeln angeht und ich war mir unsicher, ob ich den Anforderungen eines Segeltörns gerecht werden kann. Da ich aber öfter von Segeltörns mit einem buchbaren Skipper gelesen habe, wusste ich, dass auf jeden Fall ein Angebot für unerfahrene Segler besteht.

Jetzt musste ich mich nur noch für ein Land entscheiden. Ich liebe Kroatien von klein auf. Warum also nicht ein Segelurlaub Kroatien, das Land der hundert Inseln? Nach einiger Recherche im Internet habe ich mich dann für einen Segelurlaub mit sailwithus entschieden und ich habe es keine Sekunde bereut. Ein Segeltörn in Kroatien der Extraklasse.

Der Segeltörn Kroatien von sailwithus war das Beste was mir passieren konnte. Kroatientipps, zahlreiche Buchten, beeindruckende Häfen, atemberaubende Natur und eine bunte Mischung aus netten Mitreisenden. So viele Highlights in einem Urlaub.

Urlaub für junge Leute bis 40 Jahre

Wir waren eine tolle Gruppe von Leuten. Von einem Architekten bis hin zum Mathematikstudent war alles dabei, inklusive unserem Skipper natürlich. Unser erfahrener Skipper war sehr nett und hat uns mit zahlreichen Skippertipps und Kroatientipps beglückt. Ein weiteres Highlight, das für den Segelurlaub Kroatien spricht: Ihr könnt die Kosten für Charter und Kabinen unter allen Teilnehmern aufteilen. So wird das Segelerlebnis nicht zum überteuerten Luxusurlaub. Unser Boot war wirklich super ausgestattet. Eine eigene Küche, Schlafkabinen und ein eigenes Bad mit Toilette.

Traumhafte Badeerlebnisse mit einem Törnführer Kroatien

Ich hasse Massentourismus und hatte natürlich Sorge, dass die Buchten, die wir angefahren sind, total überfüllt sind. Aber das war wirklich überhaupt nicht der Fall. Die Buchten sind nur über das Wasser zu erreichen, von überfüllten Stränden also weit entfernt. Wir segelten Richtung Norden mit dem Ziel Dalmatien. In den Buchten der dalmatischen Inseln war das Wasser so klar, dass man vom Boot aus die Fische betrachten konnte. Türkisfarbenes Wasser wie aus dem Bilderbuch.

Unsere erste angepeilte Bucht war die Bucht Stiniva der Insel Vis. Die Insel war so wundervoll grün und ich sammelte den aromatischsten Rosmarin meines Lebens. Auf keiner Insel war es wohl leichter die Sterne zu zählen als auf dieser wundervollen kleinen Insel.

Wassersport Kroatien

Außerdem liebe ich es zu schnorcheln. Ich habe es so genossen tagsüber in den Buchten zu schnorcheln und zu schwimmen. Unser Skipper war sehr erfahren und hat uns an die besten Buchten geführt. Ein wesentlicher Vorteil, wenn man einen erfahrenen Skipper dabei hat, der die Route entlang der Adria schon öfter gefahren ist. Das erspart nervige Recherchen im Voraus. Und natürlich ernüchternde Ergebnisse vor Ort. Er hat seinen Skipperjob wirklich prima gemacht. Außerdem fand ich es extrem angenehm bei starker Mittagshitze jederzeit zum Abkühlen direkt vom Boot in das glasklare Wasser zu springen.

Nicht zu vergessen, ich bin begeisterter Sternenbildleser. Ich glaube ich habe noch nie so einen klaren Himmel erforschen können, wie in den Buchten. Es war wirklich ein Traum.

Wir waren aber nicht nur in Buchten und auf der Yacht unterwegs. Unser zweites Ziel war die bekannte Insel Hvar. Wir erkundeten die Küstenstadt und lernten freundliche Kroaten kennen. Jeder konnte sein eigenes Programm bestimmen. So konnte man in Cafés oder Restaurants entspannen aber auch durch die Straßen schlendern. Am Abend haben wir es dort auch mal so richtig krachen lassen. Wir haben gemeinsam Cocktails geschlürft und unser Tanzbein geschwungen. Da wir unseren Skipper dabei hatten, war es für uns natürlich kein Problem, wenn wir am nächsten Morgen mal etwas verkatert waren.

Atemberaubende Inseln mit kulinarischen Schätzen

Die grünen Inseln waren für mich ein absolutes Highlight. Dort konnten wir wirklich tolle Dinge erleben, wie zum Beispiel das Naschen von Oliven direkt von den Hainen. Natürlich nicht zu vergleichen mit den Oliven aus dem Glas die ich sonst auf meine Pizza schmeiße. Unvergesslich: Der frische Rosmarinduft der einem auf den Inseln förmlich entgegenspringt. Wir haben diesen gesammelt und am Abend gemeinsam die aromatischsten Ofenkartoffeln meines Lebens zubereitet. Ich habe jetzt noch den frischen Rosmaringeschmack im Mund.

Die wohl abwechslungsreichste Insel für mich war die Insel Korcula. Wir badeten in türkisblauem Wasser, relaxten und machten eine Menge Sightseeing. Mein absolutes Highlight war die gemeinsame Fahrradtour auf der Insel.

Unser Tagesablauf:

Wir begonnen mit einem leckeren, gemeinsamen Frühstück an Bord, welches die Crew gemeinsam vorbereitete. Einige von uns waren besonders früh dran und haben schon vor dem Frühstück das kühle Meer genossen. Ich zähle jedoch eher zu den Menschen, die erstmal ein ordentliches Frühstück benötigen. Ich habe jetzt noch den Duft des leckeren Baguettes in meiner Nase. Dazu gab es leckeren Orangensaft und saisonales Obst. Für mich besser als in jedem 4 Sterne Hotel.

An den Abenden sind wir entweder in den Hafenstädten essen gegangen oder wir haben gemeinsam an Bord gekocht. Lustige Studentenküche kombiniert mit erfahrenem Hobbykoch kann einfach nur gelingen.

Die kroatische Küche habe ich wirklich so richtig lieben gelernt. Ich habe mir gleich ein kroatisches Kochbuch besorgt und mir einige Tipps von Einheimischen eingeholt.

Mitsegeln Kroatien

Für alle die das jetzt lesen und denken: „Wie langweilig, ich möchte ja auch selber ein wenig Segelerfahrung sammeln.“ Mitsegeln Kroatien geht mit einem Skipper nicht? Dazu kann ich nur sagen ihr seid Teil der Crew. Wir durften wirklich viel mithelfen und auch des Öfteren beim Anlegen helfen. Außerdem konnten wir den Skipper natürlich jederzeit darum bitten, selbst Hand anlegen zu können.

Wetter Kroatien

Nicht zu vergessen war natürlich das tolle Wetter auf das immer Verlass war. Ich sage nur, Wetter Kroatien = Stetiger Sonnenschein und perfekte Windverhältnisse.

Tagsüber haben wir in den schönsten Buchten angelegt. Dort konnten wir schnorcheln, Wassersport treiben oder auch einfach nur in der Sonne brutzeln. Die Buchten waren bis auf ein paar andere Segler menschenleer was das Entspannen besonders angenehm machte. Für alle die das Segeln so richtig lernen wollten, stand unser erfahrener Skipper mit Rat und Tat zur Seite. Für mich als blutiger Anfänger eine tolle Möglichkeit ihn mit sämtlichen Fragen zu löchern.

Das alles hat den Segeltörn in Kroatien zum einmaligen Erlebnis gemacht. Ich würde diesen Urlaubstörn immer wieder machen. Es war wirklich ein einzigartige Segelreise. Kroatien Segeln bedeutet für mich einzigartige Buchten, wunderbare Menschen, tolle Küche und eine nahezu unberührte Natur.

Maria, Köln

Weitere Informationen findest du unter: Kroatien